nexonar Werkzeug-Tracking

Werkzeuge werden intelligent

Namenhafte Hersteller von Schraubwerkzeugen nutzen bereits nexonar zur präzisen Ortung um eindeutig Schraubpositionen in Montageprozessen zuordnen zu können.
Unter anderem sind Schnittstellen zu Desoutter, Apex/Cleco, Bosch Rexroth und Atlas Copco vorhanden. Mit fest integrierten nexonar Trackern ist eine millimetergenaue Ortung möglich.

Der nexonar Assembly Scout in der Schrauber-Montage

In der Automobilindustrie führen Werker an Montageplätzen verschiedene Arbeitsschritte durch. Dabei müssen Werker z.B. Schrauben in Motorblöcke platzieren und fest drehen. Mit Hilfe der Software nexonar Assembly Scout können dabei Schrauber-Positionen dynamisch überwacht werden.

Dafür werden am Schrauber nexonar Tracker befestigt. Die Nuss des Schraubers wird in die nexonar Positionskalibrierer geführt und durch einen Tastendruck eingelernt. Dabei wird die Position der Nuss erfasst und kontinuierlich beim Bewegen des Schraubers verfolgt.

Eine nexonar Single Camera wird mit Sicht auf dem Montageplatz installiert. Diese erfasst die Bewegungen der nexonar Tracker mit 163 Hz in quasi Echtzeit und gibt die Informationen direkt an den nexonar Assembly Scout weiter.

Mehrere Tracker können so mit einer einzelnen nexonar Kamera in einem Bereich von ca. 8,8 m x 4,8 m erfasst werden. Ein einzelnes nexonar IR Single Camera System erfasst einen Arbeitsbereich mit einer Tiefe von 0,2 - 5,5 m. Eine z.B. einzelne nexonar Weitwinkel-Kamera einen Bereich bis 20 m, abhängig von der Größe der nexonar IR Tracker und der für den Anwendungsfall relevanten Genauigkeitsanforderungen.

Anschließend startet der Werker in der Assistenz-Software Assembly Scout sein Rezept und bekommt auf dem Bildschirm eine Arbeitsanweisung eingeblendet.

Nach dem Festziehen erhält der Werker den nächsten Arbeitsschritt eingeblendet. Wenn der Werker versehentlich den Schrauber an einer falschen Schraube ansetzt, wird der Schrauber nicht freigegeben und lässt keine Verschraubung zu. Fehler können vermieden werden.

So können z.B. verschiedene Schrauber an einem Arbeitsplatz leicht identifiziert werden und bei den relevanten Arbeitsschritten oder Arbeitsbereichen aktiviert oder deaktiviert werden.

Unterschiedlichste Produktionsfolgen, abhängig vom zu fertigenden Produkt, können in der Software hinterlegt werden. Zahlreiche Konfigurationen sind möglich.

Auch bestehende Sensoriken, wie Näherungsschalter, oder ein Feedback des Schraubcontrollers über die erfolgreiche Verschraubung, können einfach in die Qualitätsmaßnahme zur Bewertung mit integriert werden.

Auch ohne ERP System und Anbindung an ein übergeordnetes Netzwerk ist der Assembly Scout einfach anwendbar. 

Werker werden entlastet. Fehler werden vermieden. Wechselnde und komplexe Fertigungsanweisungen können schnell erlernt und fehlerfrei ausgeführt werden.

 

Der nexonar Assembly Scout ermöglicht dynamisches Messen in der Fließfertigung

Einsatz findet das Software-System zum dynamischen Messen in vielen Bereichen der Fließfertigung in der Automobilindustrie.

Dabei wird ein Referenztracker an dem sich bewegenden Werkstück angebracht. Der Referenztracker bildet ein Koordinatensystem und definiert darüber die Zielpunkte am Werkstück. Die nexonar Kamera erfasst den dynamischen Zielpunkt und leitet die Ortungsdaten in quasi Echtzeit an die Software nexonar Assembly Scout weiter. Werden nun Arbeitsschritte, wie Verschraubungen an diesem bewegenden Objekt ausgeführt, können diese auf Vollständigkeit oder Richtigkeit geprüft werden.

Ein Beispiel für dynamische Positionserfassung:

Eine Ölpumpe mit Schraubpositionen

Am Motorträger wird mit einem Magnet ein nexonar IR Tracker befestigt. Die Operationen am Motorblock werden nun relativ zur Bewegung des Trackers am Motorblock durchgeführt. Nach der Bearbeitung überträgt der Werker den Referenztracker mit einem Handgriff.

Der Motorblock besitzt einen Referenztracker und ist im Messraum der nexonar Kamera in ständiger Bewegung. Der Referenztracker zeigt eine oder mehrere Zielpositionen im dreidimensionalen Raum über die Software Assembly Scout an.

Im nexonar Assembly Scout können verschiedene Rezepte angelegt werden. Definiert werden kann z.B. die Anzahl der auszuführenden Verschraubungen. An einem Bildschirm kann dann z.B. dem Werker angezeigt werden, wo noch Verschraubungen nötig sind um den Arbeitsschritt zu beenden.

So funktioniert der Assembly Scout

Entdecken Sie die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Werker-Assistenz-Systems. Software und Hardware können individuell auf ihre Bedürfnisse angepasst werden.

soft2tec GmbH
Schäfergasse 4
D-65428 Rüsselsheim
Tel.: +49 6142 - 705 901 0
Fax: +49 614 - 705 901 9
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SCHNELLE INFOS

Demo Videos
> Broschüren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.